Pan Am Lounge Berlin | HISTORY
21956
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-21956,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive
 

HISTORY

Pan American World Airways
Become familiar with story of this one-of-a-kind airline

 

Die Pan American World Airways haben Geschichte geschrieben.  Es ist die Geschichte einer ganzen Ära. Ihr Vermächtnis ist wie ein Traum aus er Vergangenheit, der in der Zukunft weiterlebt.

 

Startschuss für eine der größten Fluggesellschaften ihrer Zeit ist der 19. Oktober 1927. Ein Fairchild FC-2 Wasserflugzeug mit Propellerantrieb startet in Key West, Florida und landet im kubanischen Havanna. Eine dreitägige Feier in der berühmten El Floridita Bar krönt dieses historische Ereignis. Ein wahrer Erfinder- und Pioniergeist sorgt in den folgenden Jahren für eine rasante Entwicklung der Airline. Bereits 1939 wird die Pan Am als erste Fluglinie überhaupt den pazifischen Ozean überqueren und Passagierflüge nach Europa anbieten.

Vision and responsibility

1939 ist auch das Jahr, in dem die Aliierten und späteren Siegermächte Deutschland den Krieg erklären. Die Pan American Airways operieren fortan nicht mehr nur als rein zivile Fluglinie. Mit Einsatzbereitschaft sowie ihrem technischen und geographischem Know-How dient die Pan Am den Alliierten in den Jahren bis 1945 bei einer Vielzahl gefährlicher Kriegsmissionen weltweit. Oft unter Einsatz des persönlichen Lebens fliegt die Crew mehr als 90 Millionen Meilen insgesamt, um verwundete Soldaten und Zivilisten zu evakuieren und militärische Fracht zu transportieren.

Bereits zwei Jahre nach Kriegsende hat die Pan Am nicht nur ihren ganz normalen Betrieb wieder aufgenommen, sondern bietet 1947 den ersten Rund-um-die-Welt-Flugservice an. Die Idee dahinter – bei der Beschleunigung der Handelsbeziehungen, Unterstützung des wissenschaftlichen Fortschritts und der kulturellen Zusammenarbeit wird der internationale Flugverkehr einen erheblichen Beitrag leisten (Juan Trippe, Gründer der Pan American World Airlines).

Einer der wohl bekanntesten Einsätze der Airline ist die berühmte Berliner Luftbrücke 1948. Die Pan Am assistiert der US-Luftwaffe und transportiert in mehr als 200.000 Flügen tausende von Tonnen an Lebensmitteln, Kleidung und Kraftstoff in den Westteil der Stadt, bis es schließlich gelingt, die Übernahme der ehemaligen Hauptstadt durch die Sowjetunion zu verhindern.

On it's way to the Top

Mit dem Aufbau einer riesigen Flotte durch den Kauf von 95 Flugzeugen wird Pan Am in den 1950er Jahren zum unumstrittenen Spitzenreiter im globalen Fluggeschäft. Die Menschen beginnen zu den Sternen zu greifen, die NASA wird gegründet und die Amerikaner gehen davon aus, in nur wenigen Jahren Satelliten ins All zu schicken. Der Düsenantrieb ersetzt den Propellerantrieb und die immer schnelleren Flugmöglichkeiten läuten die Jet-Set-Ära ein. Die Pan Am bleibt für über zwei Jahrzehnte einer der wichtigsten Fluggesellschaften der Welt. Neben dem normalen Linienbetrieb fliegt sie viele weitere militärische Operationen, wie bei der Evakuierung der amerikanischen Soldaten im Vietnamkrieg. Dabei ist die Pan Am für ihre Mitarbeiter immer weit mehr als nur ein Arbeitgeber. Über all die Jahre haben sich die Mitarbeiter der Airline immer mit den Werten und Zielen der Airline eng verbunden gefühlt.

A time for everything

Eine schleppende Weltwirtschaft und ein enormer Anstieg der Treibstoff-Preise nach dem Ausbruch des Golfkriegs Anfang der 90er Jahre sind für die Fluggesellschaft verheerend. Hinzu kommt ein terroristischer Bombenanschlag auf den Pan Am Flug 103, der als der Lockerbie-Anschlag in die Geschichte eingeht. Auch die Wiedervereinigung und damit der Wegfall der exklusiven Berlinflüge tragen Anfang der 90er Jahre zum Niedergang der großen Airline bei. Die Pan American World Airlines müssen am 8. Januar 1991 Insolvenz anmelden. Kapitän Mark S. Pyle, der Pilot des letzten Pan Am Fluges ist sich bewusst, dass nicht nur eine Fluglinie, sondern eine ganze Ära an ihrem Ende angekommen ist: ``Beim Verlangsamen und Windabwärtsdrehen für den letzten Landeanflug betrachtete ich den wunderschönen Flughafen von Miami. Uns allen war klar, dass dies das letzte Mal sein würde. Unsere Räder kamen zum letzten Mal in einem Pan American Flugzeug auf der Landebahn auf – der letzte flugplanmäßige Einsatz dieser historischen Fluglinie. Pan Am war nicht nur ein Teil der Geschichte, Pan Am hat während der 64 Jahre ihres Bestehens Geschichte gemacht.``